Das Kind hat nicht bloß ein natürliches, unveräußerliches Anrecht an seine Mutter, sondern auch an seinen Vater, nicht bloß ein gesondertes Recht an den Vater und ein gesondertes an die Mutter, sondern es hat ein unveräußerliches Anrecht an Vater und Mutter als Eltern, als an ein rechtmäßiges, untrennbares Ehepaar. Von beiden hat das Kind das Leben, von beiden heischt es die notwendige leibliche und geistige Pflege, seine wahrhaft menschenwürdige, d.h. christliche Erziehung.